Gartenfreunde Utting am Ammersee 
 

Chronik der über 100-jährigen GEschichte des
Vereins der Gartenfreunde Utting 


1977

war das Geburtsjahr des heutigen Vereins der Gartenfreunde in Utting am Ammersee.
Am 10. März 1977 trafen sich auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Fred Frankenberger
55 Uttinger Bürger im Gasthaus Seefelderhof, um einen Verein zu gründen.

Zum ersten Vorstand des Vereins wurde damals Herr Johann Streicher gewählt.

Die Aufgabenstellung des Vereins der Gartenfreunde Utting hatte sich grundlegend geändert.
Bis kurz nach dem 2. Weltkrieg war die wesentliche Aufgabe des Vereins, einen Beitrag zur Ernährung der Bevölkerung und die kostengünstige Erzeugung von Nahrungsmitteln zu gewährleisten.
Heute stehen die Tätigkeiten im Garten und die Freizeitbeschäftigung in und mit der Natur im Vordergrund.
Der Verein hat seitdem eine Vielzahl von Veranstaltungen, Reisen, Ausflüge, Wanderungen, Vorträge und Feste organisiert.
Eine kleine Zusammenfassung der Wichtigsten ist hier zusammengestellt:
1985
Erstmals Teilnahme am Leonhardiritt mit eigenem Festwagen.
Die Teilnahme wurde seit diesem Jahr ununterbrochen weiterverfolgt.
1992
Mitwirkung und Gestaltung am Dorffest anlässlich der 15-jährigen Partnerschaft mit der französischen Stadt Auray.
1997

Mitwirkung und Gestaltung am Dorffest anlässlich der 20-jährigen Partnerschaft mit der französischen Stadt Auray.
2000
fand die Jahresabschlussfeier des Kreisverbandes im Wittelsbacher Hof statt.
2005
Teilnahme an der Ausstellung zum 100-jährigen Bestehen des Kreisverbandes Landsberg.
2007
Ausrichtung der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes
im Hotel Sonnenhof in Utting-Holzhausen unter Teilnahme des Landrates Eichner.
Erstmalige Gestaltung des Osterbrunnens in Utting gemeinsam mit der Wasserwacht Utting.
10.-15. August Uttinger Festwoche.
Die Gartenfreunde Utting feierten ihr 30-jähriges Bestehen zusammen mit anderen Vereinen, die ebenfalls Jubiläen feierten
(60 Jahre Wasserwacht Utting, 30 Jahre Partnerschaft Utting-Auray, 30 Jahre TC Utting).
2010
Dorffest in Utting zusammen mit dem TSV Utting.
Die Gartenfreunde Utting bewirtschafteten einen Stand.
2011
Zusammen mit den Maibaumfreunden wurde der Maibaum aufgestellt und die Gartenfreunde beteiligten sich an dem Fest mit einem Stand zur Bewirtung der Gäste.
2012
Mitwirkung der Gartenfreunde Utting am Maifest. Es wurde ein Zelt aufgestellt.
2014
Die Gartenfreunde Utting beteiligten sich auch dieses Jahr bei der Maibaum-Aufstellung
und der Gästebewirtung.
Ausrichtung der Jahresabschlussfeier für den Kreisverband im Kramerhof in Riederau.
2015
Mitwirkung der Gartenfreunde Utting am Maifest
2017
Auch in diesem Jahr waren die Gartenfreunde Utting wieder beim Maibaum-Fest dabei.
Am 19.5.2017 fand die Jubiläumsfeier zum 40-jährigen Bestehen der Gartenfreunde Utting
im Kramerhof in Riederau statt.
Zum ersten Mal waren die Gartenfreunde Utting am Leonhardiritt nicht mit einem eigenen Wagen dabei.

2018
Zum Maibaumfest, das unter Federführung der "Maibaumfreunde" Utting stattfand, waren die Gartenfreunde Utting wieder hilfreich zur Stelle, wenn es um Gästebewirtung ging.
Lisbeth Reinhart erfreute wieder die Kinder der zweiten Schulklasse mit einem Gärtnerkurs. 
Vereinsausflüge fanden statt nach Stuttgart und ins Alpbachtal.

2019
Auch in diesem Jahr haben die Gartenfreunde Utting wieder den Osterbrunnen aufgebaut und schön geschmückt. Aber der Leonhardiritt konnte mit eigenem Wagen der Gartenfreunde nicht aufwarten. Die Aktiven, welche immer den Wagen schmückten bisher, können diese Arbeiten aus Altersgründen nicht mehr machen und dem Verein fehlt es an jungem "Nachwuchs".

2020 bis 2022
Leider hat das Vereinsleben die Corona-Pandemie zum Erliegen gebracht. Die erste Jahreshauptversammlung konnte erst wieder im Jahr 2022 stattfinden, wobei da nur 15 Anwesende zu begrüßen waren. Die anderen blieben entweder fern aus Altersgründen, Angst vor Ansteckung, evtl. auch weil sie nicht geimpft waren. 

2023
Glücklicherweise ist die Pandemie abgeklungen und das Vereinsleben kann wieder in normalem Umfang stattfinden. 
Im März 2023 treten Manfred Wittwer als zweiter Vorstand und seine Frau Inge Wittwer als Beisitzerin zurück aus Alters- und Gesundheitsgründen. Dieser große Verlust wurde kompensiert durch die junge Kathrin Kolb als zweite Vorsitzende und Ingrid Aigner als Beisitzerin. Mit Kathrin Kolb gibt es eine Hoffnungsträgerin für den Verein. Hoffnung, dass der Verein nicht wegen Nachwuchsmangels und Überalterung der Vorstandschaft und Mitglieder seine Existenz aufs Spiel setzen muss.




E-Mail
Anruf